Flugreise nach und in China

Oktober 2001

 

 

 

Die Anreise zum Abflugsort Frankfurt/M erfolgte je nach Möglichkeiten mit
- dem Flugzeug aus Österreich und der Schweiz
- der Bahn
- oder dem Auto für die nahe Frankfurt/M Wohnenden.
Unsere Anfahrt von Wismar nach Frankfurt/M erfolgte mit dem Zug etwa 5 1/2 Std schon am Vortag über Bad Kleinen und Hamburg als Umsteigeorte.

 


Die Buchung einer Übernachtung im Hotel Ramada, nur wenige 100 m vom Bahnhof entfernt, erfolgte über I-net.
Die verbleibende Zeit wurde mit einer kleinen Innenstadt-Besichtigung per Füßen, kleinem Einkauf und zwei Kino-Besuchen des I-Max vertrieben.
Vom Turm am I-Max aus hatte man eine kleine Übersicht über die Stadt - Tag und Nachtmotive. Bis zu 4 gleichzeitig den Flughafen anfliegende Flugzeuge konnten beobachtet werden, Abstand um 1 Minute. Eine bessere Sicht verhinderte ein leichter Nebel.
Das diesige Wetter über Frankfurt/M lieferte uns leider einen Vorgeschmack auf das uns erwartende Wetter in China.

 

 

Tafel: Flugdaten über die Urlaubszeit

Datum - Abflugsort - Flug-Nr. - Ankunftsort -- Flugzeit ----- Flugzeugtyp - Triebwerke
Tag ---------------------------------------- Abflug - in Std
----------------------------------------------------------------------------------------
15. --- Frankfurt/M - CA 932 -- Beijing --- 20.20 -- 08:50 - B 747 Kombi --- 4
19. --- Beijing ------ XW 537 -- Xi'an ---- 17.15 -- 01:40 -- B 757 ---------- 2
23. --- Xi'an -------- XO 9381 -Changcha 13.45 -- 01:40 -- B 737 ---------- 2
25. --- Changcha --- CZ 3867 - Changhai -12.40 -- 01:50 -- B 737 ---------- 2
28. --- Changhai ---- CA 1590 -Beijing --- 08.55 -- 02:10 -- B 747 Kombi -- 4
28. --- Beijing ------ CA 931 -- Frankfurt -13.15 -- 09:30 -- B 747 Kombi --- 4

 

 

Die Entfernung Frankfurt/M - Beijing beträgt 7850 km bei der Flugroute über Prag (nördlich), Warschau (südlich), Moskau (nördlich), durch die Mitte des Ural, Ulan Bator (nördlich) mit 10.700 m Höhe und von hier bis Beijing mit 8700 m Höhe. Die Geschwindigkeit schwankte in diesen Höhen zwischen etwa 850 bis 930 km/h. Die Außentemperaturen wurden in diesen Bereichen mit -43 °C bis -57 °C angegeben.
Diese Daten wurden den Fluggästen per Bord-Bildschirm übermittelt. Keine spitzen Gegenstände im Handgepäck - die Kontrollen waren, Stichproben und Routine-Kontrollen wurden ebenfalls durchgeführt. Die Flüge verliefen gut, es waren nur unbedeutende Schlaglöcher in den Luftstraßen zu spüren. Essen und Trinken an Bord waren gut.
Aufgrund der Größe des Landes ist der Typ B 747 Kombi (letzte Drittel Frachtraum) für viele Anwendungen sehr zweckmäßig.

 

 

Ein Flugzeugstart ist doch immer wieder ein erhebendes Gefühl! - Den Göttern einen Mückenstich näher.

 

 

 

Zurück zur Startseite