Reise-Kurzübersicht Peru/Bolivien


"Götterspuren im Lande der Inkas" – mit Hartwig Hausdorf oder auch

Auf den Spuren des Propheten Ezechiels?

Zurückgekommen aus dem Süden Amerikas: Kurzbericht über Tage im Urlaub:



Sa, 12.10.2002

- Flug von Fankfurt/M über Madrid (Zwischenlandung 2 Stunden) nach Santiago de Chile
- Übernachtung: im Flugzeug während des Fluges



So

- nach gut 15 Stunden reiner Flugzeit mit A 340 in Santiago de Chile gut gelandet
- warten auf Bus in die Stadt, Zwischenunterkunft im Hotel
- Aufenthalt mit Individuellem Mittag und kleinem Stadtrundgang
- 21.25 Abflug zum 3 stündigen Flug nach Lima



Mo

- Stadtrundfahrt Lima, Besuch des Goldmuseums
- Lima: 8 Millionen von 25 Mio Einwohnern Perus leben in Lima mit 43 Bezirken
- Übernachtung: Lima, Hotel „Boulevard“

Di
- Busfahrt in die Anden nach Huaraz als neuen Startpunkt für 2 Ziele
- Übernachtung: 6 km außerhalb Huaraz, Hotel „El Patio de Monterrey“, kühl


Mi

- 106 km Bus nach Chavin de Huantar – dem möglichen Landeort Ezechiels in 4360 m Höhe
- Übernachtung: 6 km außerhalb Huaraz, Hotel „El Patio de Monterrey“, kühl

Do
- 190 km Bus nach Huanuco Pampa, einer ehemaligen Inka-Stadt
- Übernachtung: 6 km außerhalb Huaraz, Hotel „El Patio de Monterrey“, kühl

Fr
- Rückfahrt nach Lima
- Übernachtung: Lima, Hotel „Boulevard“


Sa

- Ansichten einiger Punkte in Lima, Fahrt nach Paracas über Pachacamac mit Museum
- Übernachtung: Hotel Paracas, „Reserva Natural“, ruhig
- Am Meer gut ausgebaut: Palmen, Meer und Schwimmbecken



So

- Bootsfahrt zum „Kandelava“ und den Inseln mit Pinguinen, Inka-Schwalben, Seebären
- Bus nach Ica mit dem Steinemuseum des Dr. J. Cabrera - medizinische Fakten in Stein geritzt
- Erste Sicht vom Turm (Maria Reiche) an der Panamerikana auf Nazca-Linien
- Kleine historische Keramik-Werkstadt in Nazca nach alten Vorgaben arbeitend
- Übernachtung: Nazca, „historische“ Hotel-Hazienda „Jose de la Borda“



Mo

- Ohne Frühstück zum Flughafen von Nazca und Rundflug mit einer Cessna (3 Flugäste) über den vielen Linien, knappe Stunde
- Besichtigung der Brunnen Acvedoctos Puquios, im Schneckengang nach unten, begehbar
- Übernachtung: Hotel Paracas, „Reserva Natural“

Di
- Bus von Paracas nach Lima mit Kurzbesuch in Pisco, Quelle des Pisco Sour
- Indiomarkt „Mercado Indios“ - Übernachtung: Lima, Hotel Boulevard

Mi
- Flug von Lima mit B727-100 nach Juliaca, Zwischenlandung in Ariquipa, Bus nach Puno
- Übernachtung am Titicaca-See in 3850 m Höhe, Puno, Hotel „Libertador Isla Esteves“


Do

- Bus-Fahrt zum Stargate von Ayu marka
- Boots-Fahrt von Puno zu den Uros auf dem Titicaca-See, Handelsplatz
- („echte“ Uros sind schon vor Jahrzehnten ausgestorben)
- Übernachtung am Titikaka-See in 3850 m Höhe, Puno, Hotel „Libertador Isla Esteves“

Fr
- Besuch des Pallus-Tempel der Inka in Juli und einer Kirche kurz vor der Grenze zu Bolivien
- Busfahrt zum Titicacasee und Fahrt auf dem See zu zwei Inseln, Kurzbesichtigung
- Picknick auf der Insel des Sees Huinamarca am Wasser und Weiterfahrt zum Hotel am See
- Übernachtung: Puerto Perez, Hotel „Hostal Las Balsas“ in 3850 m Höhe


Sa

- Fahrt nach Tiwanacu, dem einstigen Zentrum der Tiahuanacu-Kultur, Sonnentor
- Wenige 100 m weiter ging es nach Puma Pumku, mit großen Steinen, ihren Fräsungen und Bohrungen
- Wer hatte eine solche Technologie für den harten Andesit?
- Bus zur höchsten Hauptstadt der Welt: La Pas, Höhe 3300 ... 3600 m
- Übernachtung: La Paz, Hotel „Plaza“



So

- Stadtrundfahrt mit Begehung des Mondtales
- einige Stunden zur Selbstgestaltung, Pizzaessen, Art Museum besucht
- Übernachtung: La Paz, Hotel „Plaza“, kurze Nacht

Mo
- Fahrt zum höchsten (4082 m) Flughafen der Welt: La Paz
- Flug mit A 319 nach Lima (Meereshöhe), Bus zum anthropologischen Museum, Besichtigung
- Übernachtung: Lima, Hotel „Boulevard“, kurze Nacht

Di
- Flug Lima – Santiago de Chile
- Stadtrundfahrt, Besuch einer Lapislazuli-Verkaufsstätte
- 20.00 Uhr Flug nach Frankfurt/M über Madrid, gut 15 Stunden reine Flugzeit
- Übernachtung: im Flugzeug während des Fluges


Mi, 30.10.2002

- nach Mitternacht unbeschadet, etwas müde, abgespannt aber um viele Erlebnisse reicher
- wieder zu Hause
- und schlafen im jahrelang gewohnten Bett.



Literatur:

Kirst, D.: Peru. Polyglott on tour, München 2001

http://www.tui.de/TUI/Startseite - Reiseinfos, Länder: Chile, Peru, Bolivien

Brown, D. M.: Gold und Macht der Inka. Time Life, 1992

von Däniken, E.: Wir alle sind Kinder der Götter. Orbis, München 1999

von Däniken, E.: Neue Erinnerungen an die Zukunft. Weltbild, Bechtermünz, Augsburg 2000

Beier, H. H.: Kronzeuge Ezechiel. Ronacher, München 1985

Langbein, W.-J.: Die großen Rätzel der letzten 2500 Jahre. Weltbild Verlag, Augsburg 1993

 

Zurück zur Startseite

 

 

Zurück zur Startseite